Dr. med. Jörg Haensel Ihre Hausarztpraxis in Jülich

Impfung jetzt ab 12 Jahren möglich

Nachdem die Ständige Impfkommision (STIKO) die COVID-19 Impfung ab 12 Jahren freigegeben hat, können wir in unserer Praxis diese Impfung auch anbieten. Am besten vereinbaren Sie einen Termin unter 02461/97920.

Impfstoff endlich in ausreichender Menge verfügbar

Endlich eine gute Nachricht in der Pandemie: nach monatelangen Engpässen sind ausreichend Impfstoffe lieferbar. Jeder Patient ab dem 16. Lebensjahr, der eine Impfung gegen COVID-19 erhalten möchte, kann diese in unserer Praxis erhalten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin am besten unter 02461/97920.

Weiterhin Unklarheit über Impfungen in Hausarztpraxen

Leider gibt es weiterhin keine Klarheit, wann die Impfungen gegen SARS-CoV-2 in unserer Praxis beginnen kann. Verschiedene Daten werden von verschiedenen Quellen zitiert, jedoch gibt es von offizieller Stelle bisher keinen Starttermin.

Telefonhotline und Internetseite für die Corona-Schutzimpfung überlastet

Seit heute (25.01.2021) können unter der Telefonnummer 116 117 und der Internetseite www.116117.de Termine für die Patienten aus der höchsten Risikogruppe zur COVID-19 Schutzimpfung vereinbart werden. Dabei zeigt sich, das das Interesse riesig ist: viele Anrufer und Internetnutzer beklagen, das das Callcenter und die Internetseite nicht zu erreichen seien. Die Empfehlung der Behörden lautet daher, das alle Patienten, die nicht zur höchsten Risikogruppe (über 80 Jahre alt, in Altenpflege, Notaufnahme oder anderen medizinischen Einrichtung mit höchstem Risiko) gehören, nicht anrufen, bzw. versuchen sollen, online einen Termin zu vereinbaren.

Telefonnummer und Internetseite zu Anmeldung für die COVID-Schutzimpfung

Das Landesgesundheitsministerium hat die Internetseite und die Telefonnummer zur Impfanmeldung für die COVID-19-Schutzimpfung bekannt gegeben. Unter der Seite www.116117.de oder unter der Telefonnummer 116117 können ab dem 25.01.2021 Termin für besonders gefährdete Personengruppen vereinbart werden. Zu diesen Personengruppen gehören:

  • Personen, die in Alten- und Pflegeeinrichtungen betreut werden
  • Beschäftigte der stationären Pflegeeinrichtungen
  • Beschäftige der ambulanten Pflegedienste
  • Beschäftigte der medizinischen Einrichtungen mit hohem Infektionsrisikio (z.B. Intensivstationen, Notaufnahmen, Onkologie, Transplantationsmedizin, Impfzentren und Rettungsdienste
  • Personen ab 80 Jahren, die zu Hause leben

Weitere Informationen zum Ablauf der Impfung finden Sie
hier.